Jahreshauptversammlungen

Am 8. Januar 2016 fanden die jährlichen Mitgliederversammlungen des Feuerwehrvereins Moringen e. V., der Sterbekasse der Freiwilligen Feuerwehr Moringen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Moringen in der Stadthalle statt. Neben den Beförderungen und Ehrungen auf der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Moringen sollten in diesem Jahr auch Ortsbrandmeisterwahlen durchgeführt werden. Weiterhin wurden turnusmäßige Vorstandswahlen des Feuerwehrvereins Moringen e. V. bei der Einladung angekündigt.

Auf der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins gab der erste Vereinsvorsitzende Dieter Hillemann einen Überblick über die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. Verschiedene Veranstaltungen wurden durch den Feuerwehrverein im letzten Jahr durchgeführt oder unterstützt. Im April wurde das traditionelle Osterfeuer veranstaltet. Am ersten Advent wurde zusammen mit anderen Moringer Vereinen der Weihnachtsmarkt rund um die Liebfrauenkirche gestaltet. Am 28. Juni fanden in Moringen die Abschnittswettbewerbe der Feuerwehren im Brandschutzabschnitt Ost und West durchgeführt. Hierbei unterstützte der Feuerwehrverein mit Grill- und Getränkeständen. Bei einem Arbeitseinsatz wurden einige Räume im Moringer Feuerwehrhaus modernisiert. Neben frischer Farbe wurde ebenfalls eine Leinwand im großen Schulungsraum aufgebaut und Netzwerkkabel verlegt.
Zur Förderung der Feuerwehr Moringen wurden Holstertaschen für Atemschutzgeräte durch den Feuerwehrverein beschafft. Weiterhin wurde ein Kurzdistanzprojektor für den Schulungsraum gekauft. Außerdem hat der Feuerwehrverein einen Grillstand gekauft.

Bei der anschließenden Vorstandswahl wurden per Handzeichen Dieter Hillemann als erster Vorsitzender, Carsten Rohde als zweiter Vorsitzender, Julia Hillemann als Schatzmeisterin und Patrick Henke als Schriftführer wiedergewählt. Als Beisitzer der Altersabteilung wurde von der Mitgliederversammlung Helmut Rekewitsch gewählt. Ebenfalls gehört die Ortsjugendfeuerwehrwartin Sarah Hantke kraft Amtes dem Vorstand an.

Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Moringen gab der Ortsbrandmeister einen kurzen Überblick über die Mitgliederzahlen der Ortsfeuerwehr. Zum 31.12.2015 gehörten 116 Mitglieder der Feuerwehr an. Diese gliedern sich in 59 aktive Mitglieder, 35 Mitglieder der Altersabteilung und 22 Jugen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr.
Weiterhin berichtete der Ortsbrandmeister Dieter Hillemann über ein ruhiges Einsatzjahr. Insgesamt wurde die Feuerwehr zu 45 Einsätzen gerufen. Die Hilfe der Feuerwehr war bei einem Mittelbrand, drei Klein- bzw. Entstehungsbränden und zwei nachbarschaftlichen Löschhilfen erforderlich. Bei zwei Brandeinsätzen war kein Eingreifen erforderlich und insgesamt 16-mal wurde Fehlalarm durch Brandmeldeanlagen ausgelöst. Des Weiteren erfolgten 21 Hilfeleistungen. Besonders herausstechend waren die humanitären Einsätze im Rahmen der Flüchtlingshilfe in Hameln und Sarstedt sowie ein Sommergewittersturm, welcher zu vielen kleinen Einsatzstellen im Stadtgebiet führte. Nicht alltäglich war der Brand eines PKW im Wald nahe der Ortschaft Großenrode. Durch polizeiliche Ermittlungen wurde festgestellt, dass es sich bei dem brennenden Fahrzeug um ein Fluchtauto handelt, welches zuvor für einen Raubüberfall in Northeim genutzt wurde.

Der scheidende Ortsjugendfeuerwehrwart Rene Hansmann blickte auf ein ereignisreiche Jahr der Jugendfeuerwehr zurück. Bei unterschiedlichen Veranstaltungen der Einsatzabteilung beteiligte sich ebenfalls die Jugendfeuerwehr, wie zum Beispiel dem Tag der offenen Tür. Bei den Kreisjugendfeuerwehrwettbewerben erreichte die Moringer Jugendfeuerwehr einen guten 26. Platz. In den Sommerferien waren 10 Mitglieder der Jugendfeuerwehr im Abschnittszeltlager am Lippesee bei Paderborn. Besonders stolz zeigte sich Hansmann, dass insgesamt 11 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr die Auszeichnung Jugendflamme Stufe 1 und dreimal die Stufe 2 verliehen werden konnte. Am Ende seines Jahresberichts bedankte sich Rene Hansmann für die stets gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bei den Mitgliedern der Feuerwehr und übergab sein Amt an die neue Ortsjugendfeuerwehrwartin Sarah Hantke.

Bei der anschließenden Ortsbrandmeisterwahl wurde Frank Fihlon als neuer Ortsbrandmeister durch die Mitgliederversammlung gewählt. Carsten Rohde wurde als stellvertretender Ortsbrandmeister in seinem Amt bestätigt.

Als neue aktive Kameraden wurden Jens Lehnhardt und Sarah Retzer vorgestellt. Krankheitsbedingt verhindert waren die neuen aktiven Kameraden Andre Kauffeld und Sophie Kinas. Durch den Ortsbrandmeister wurden Fabian Fihlon, Lukas Peters, Robin Sprenger und Dennis Zimmermann zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Andreas Meinshausen wurde zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. In Abwesenheit wurde Marcel Hengst zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Jörn Heinecke geehrt. Heinz Lips und Heinsbert Hartmann wurden für jeweils 50 Mitgliedsjahre in der Feuerwehr geehrt. Durch die Mitgliederversammlung wurde Emil Starkebaum zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Moringen ernannt.

Kampfabstimmung: Fihlon ist neuer Wehr-Chef in Moringen

Moringen. Der 46-jährige Frank Fihlon ist neuer Ortsbrandmeister der Stadt Moringen. Er setzte sich in einer Kampfabstimmung in der Jahreshauptversammlung gegen den bisherigen Ortsbrandmeister Dieter Hillemann und gegen Hans-Peter Hansmann durch. Fihlon erhielt 24, Hillemann zwölf und Hansmann sieben Stimmen der anwesenden Mitglieder.

Ausschlaggebend für den Wechsel sei wohl gewesen, dass Hillemann erklärt habe, nur noch zwei Jahre bis zum Erreichen der Altersgrenze von 60 Jahren das Amt auszuüben, sagte der neue Ortsbrandmeister. Daraufhin sei aus der Versammlung heraus spontan der Vorschlag für ihn und Hansmann erfolgt.

Fihlon beantragte anschließend eine Sitzungsunterbrechung. „Ich wollte mich erst mit meiner Frau besprechen, ob ich das Amt im Falle einer Wahl annehme“, sagte er mit Blick auf die Belastung, die die Funktion für die kommenden sechs Jahre der Amtszeit mit sich bringt. Als diese Frage geklärt war, erklärte er seine Kandidatur und gewann prompt die Abstimmung.

Um die Aufgaben des Ortsbrandmeisters erfüllen zu können, muss Frank Fihlon jetzt noch einen Zugführerlehrgang und einen zum Führen von Verbänden absolvieren. Außerdem muss ihn der Stadtrat von Moringen zum Ehrenbeamten der Stadt ernennen, um alles komplett zu machen. Als eine seiner vordringlichsten Aufgaben bezeichnete Fihlon die Gewinnung weiterer, aktiver Mitglieder. „Wir müssen Werbung für uns machen.“

Fihlon trat der Moringer Wehr bereits als Zehnjähriger bei. Zuletzt war er als stellvertretender Gruppenführer in der Ortswehr tätig. Im Stadtkommando war er auch schon Stadtjugendfeuerwehrwart aktiv. Seinem zweiten Hobby, dem Karneval, will Fihlon weiter treu bleiben. Dort wirkt er im Fünferrat des Karnevalsverein Blau-Weiß Moringen. (zhp)

Northeimer Neuste Nachrichten (12-01-16)

Weitere aktuelle Mitteilungen

04 Mar

Öl auf Gewässer Innerorts nach VU

Am Rosenmontag wurde die Feuerwehr Moringen um 09.46 Uhr zu einem außergewöhnlichen Einsatz alarmiert. Ein auf der B241 aus Richtung Hardegsen kommender Fahrer verlor in Höhe des...

Weiterlesen

03 Mar

BMA Seniorenzentrum

BMA Seniorenzentrum Moringen Fehlalarm nach Essen auf Herd

Weiterlesen

23 Feb

Absicherung Umzug

Unterstützung Karnevalsverein Blau Weiß Moringen beim Abholen des 5er Rates.

Weiterlesen